Antiquariat Dieter Zipprich
Obere Dorotheenstraße 5a
96049 BAMBERG
Tel. 0951 50 99 3200
Mobil 0160 - 1494263

Besuch nach tel. Voranmeldung





Objekt des Monats Januar 2023

 

Den Leuten in die Seele geblickt...

Kay, John:

A Series of Original Portraits and Caricature Etchings by the late John Kay, Miniature Painter, Edinburgh, with biographical Sketches and illustrative Anecdotes. 2 Bände. Edinburgh, Hugh Paton and London, Smith, Elder & Co., 1838. XIX, II, 430, IX SS., 170 Radierungen; Titel, 472, IV, XI SS. und 160 Radierungen. Alle 330 Radierungen von den Original-Platten mit Plattenrändern und tls. Plattenschmutz. Die Abzüge sauber und kräftig, auf stärkerem Papier. 4° (ca. 21 x 27 cm), Halbleder der Zeit, ornamentale Rückenvergoldung und goldgepr. Rückentitel. Marmorierte Deckelbezüge, Goldschnitt. - Ecken und Kanten berieben und tls. bestoßen, Deckel stärker berieben.
Best. Nr. 23272                                                    1400.- €

(Brunet, Berlin 1921, Bd. III, 646). Frühe Ausgabe, wohl die erste mit diesen Begleittexten zu den Tafeln. - John Kay (April 1742 in Dalkeith - 21. Feb. 1826 in Edinburgh), Autodidakt, schottischer Miniaturmaler, Radierer und Karikaturist. Bereits 1792 bereitete John Kay eine Veröffentlichung seiner Bilder in Buchform vor, erst postum erfolgte dann tatsächlich eine solche, zunächst in Lieferungen, später mit Begleittexten und jeweils mit einer zunehmenden Anzahl von Tafeln, 1877 mit retuschierten Tafeln und 1885 als Volksausgabe. Die bezaubernden, von ausgefeilter Ironie und gründlicher Menschenkenntnis geprägten Bildnisse zeigen Einwohner und Gäste Edinburghs an der Wende vom 18. zum 19 Jahrhundert, "a unique time capsule of society which no other city has the good fortune to posses" (M. Macaulay, The Scottish Book Collector). - Mit den Exlibris des schottischen Arztes Andrew Wood Baird auf den Innenspiegeln. Die ersten und letzten Blatt jeweils stockfleckig. Tafeln in den breiten Rändern teils leicht fleckig, bzw. fingerfleckig. In Band 2 eine Tafel und zwei SS. Text mit etwas unschön von alter Hand hinterlegten Einrissen.